OSCOMED GmbH aus Sonneberg auf der COMPAMED 2021 in Düsseldorf -- COMPAMED Trade Fair
Manage stand orders
Select Option

OSCOMED GmbH

Am Lindenbach 3, 96515 Sonneberg
Deutschland

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
OSYPKA AG

Hallenplan

COMPAMED 2021 Hallenplan (Halle 14): Stand D29

Geländeplan

COMPAMED 2021 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Auftragsfertigung: Komponenten
  • 01.02  Kunststoffverarbeitung
  • 01.02.01  Spritzgießen

Spritzgießen

Über uns

Firmenporträt

OSCOMED ist ein auf Präzisionstechnik spezialisiertes Unternehmen, das Kunststoffkomponenten, Werkzeuge, Prototypen und Montagedienstleistungen vorzugsweise für die Medizintechnik herstellt

Wir sind Entwicklungspartner für namhafte Industrieunternehmen. Ein erfahrenes Managementteam setzt sich für die effiziente Lösung Ihrer Produktanforderung mit einem kompetenten Mitarbeiterstamm ein. Für uns stehen optimale Lösungen für die Anforderungen unserer mittelständischen Kunden an erster Stelle.

An unserem Standort in Sonneberg / Thüringen (1.400m2) und am Standort der mit uns verbundenen Gesellschaft Osypka s.r.o., in Tschechien (900m2), fertigen wir mit einem hochmodernen Maschinenpark Ihre Produkte unter Reinraumbedingungen und garantieren somit niedrige Bioburdenbelastung. Wir sind an allen Standorten nach ISO 13485 zertifiziert und orientieren uns mit unserem Qualitätssystem an den Richtlinien von GMP (Good manufacturing practice, 21CFR820 der U.S. FDA).
EUROPÄISCHER FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG
Unser Standort Sonneberg wurde dankenswerterweise vom Freistaat Thüringen für die Herstellung von Produkten aus Kunststoff für die Medizintechnik gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Insbesondere betraf die Förderung Investitionen in Maschinentechnik zur Herstellung und Qualitätssicherung von Mikrobauteilen und Werkzeugen für die Medizintechnik.